Donnerstag, 26. Mai 2016

Puaka Shawlette (Māori for flower)


Eigentlich wollte ich einen zarten Schal stricken. Ein Hauch von Schal, sozusagen. Für kühle Sommertage. Zum Überwerfen an lauen Abenden, zum Aufrüschen für ein Fest.
Als mir bei Ravelry die "Puaka-Shawlette" über den Weg lief, wusste ich sofort, dass ich an diesem Muster nicht vorbei kommen würde. Sie würde mein Begleiter für diesen Sommer werden. 


Alpaka in einem zarten grau-blau, mit einem Hauch von mint wartete in meinem Vorrat. Dann allerdings fiel mir ein Mohairgarn in derselben Farbe in die Hände. 
Und so wurde daraus ein Schal, den ich tragen werde, wenn die nächsten Eisblumen blühen. Auch gut.



Details:
Wolle: 
150g Garnstudio Drops Alpaca, Fb. 7120, 135g Stoff og Stil Mohair Fb. hellaqua, zusammen verstrickt.

Nadeln: 4.0mm

Muster: 
Puaka-Shawlette Francoise Danoy, sowie für den Rand "Off for a walk with Charlotte", beides über Ravelry

Maße: 190 x 36cm.

Mods: 
Da das Gestrickte durch den Mohairbeilauffaden sehr flauschig und füllig geworden ist, habe ich den zarten Rand des Schals ausgelassen und schlicht in 2re2li gestrickt, nachdem ich jede 2 Masche für den Rand verdoppelt hatte.

Die Form des Schals soll eigentlich ein langgezogenes Halbrund bilden, was mit den im Muster angegebenen Zunahmen nicht erreicht wird. Die Oberkante des Schals bildet in der Mitte eine ausgeprägte Spitze. Um den Rand zu entspannen und die Form abzumildern, habe ich die Randmaschen wie folgt gearbeitet:
  • 1. Reihe: 1re, 1U, 2re, dann im Muster stricken, bis zu den letzten drei Maschen, dann 12re, 1U, 1re.
  • 2. Reihe: 1re, 1U fallen lassen, 2re, dann im Muster stricken, bis zu den letzten drei Maschen, dann 2re, 1U fallen lassen, 1re.

Die beiden Reihen für den gesamten Schal wieder holen.

Abgekettet habe ich kleine Mäusezähnchen mit einer Häkelnadel.

1 Kommentar:

  1. Monika Möller27. Mai 2016 um 18:31

    Das sieht wunderschön und vor allem so richtig duftig leicht aus. Mir gefällt dein Rand sehr gut, besser als der beim Original angegebene Spitzenrand. Tolle Idee, den so zu verändern.

    AntwortenLöschen