Mittwoch, 10. Oktober 2018

Forest Eclipse

Anfang September habe ich mich hinreißen lassen und mich zu einem Teststrick für eine Strickjacke angemeldet. Designer von Strickmustern suchen oft Teststricker/innen, die ihre Anleitung vor Veröffentlichung nachstricken und auf Herz und Nieren, resp. Fehler testen. Und ich durfte tatsächlich mitmachen! Aber statt mich zu freuen, bekam ich es plötzlich mit der Angst zu tun. 4 Wochen Zeit. Schaff ich das? 
Klar! Nö? Doch! Vielleicht... 
Was ist, wenn ich keine Lust mehr habe? Lieber was anderes mache? Das Ganze nicht verstehe? Nicht weiterkomme? Na wird schon. Erstmal los legen. Bin ja nicht die Einzige. Ging sich auch gut an. Die Jacke hat eine tolle Konstruktion, wird in einem Stück von oben gestrickt. Aber ganz glatt lief es dann natürlich nicht. Wie befürchtet hatte ich auf halben Wege einen Einbruch. Wollte zwischenzeitlich, als das Durchhaltevermögen und zeitweise auch das Verständnis schwand, schon alles hinschmeißen. Die Jacke musste in Teilen wieder aufgemacht werden, das Zopfmuster wollte partout nicht in meinen Kopf. Aber ich habe durchgehalten, auch dank der netten Mitstrickerinnen, mich weiter durchgekämpft und irgendwann hatte ich sie tatsächlich fertig. Sogar innerhalb der Deadline. Noch schnell waschen und spannen und dann ab damit in den Wald:

Sonne satt, herbstlicher kann Wald nicht.

Auch hinten ein Zopfmusterstreifen als kleiner Hinkucker. 
Eigentlich offen zu tragen, aber die kleine Trachtenschließe,
passt ganz hervorragend zum Zopfmuster dieser Jacke.
Ja, ich bin schon ein kleines bisschen Stolz auf mich. Und die Jacke.
Fazit: Sitzt gut, sieht Klasse aus, die mache ich bestimmt noch mal. 

Details:
Muster: Forest Eclipse in Gr. xs von "ChrisBerlin", Claudia Schütz
Garn: 450g Cascade 220 heathered, Fb. 8012, Doeskin
Nadeln: 3.75mm, 4.0mm

PS: Das Zopfmuster, (eigentlich ein Falsches) ist übrigens super easy. Wirklich. Ich kann es auswendig und frage mich wo mein Problem lag. 

Samstag, 8. September 2018

Jeder braucht einen Freund, der die gleichen Träume träumt.

Darf ich vorstellen? Ich heiße Dirk und bin ein kleiner Dinosaurier.
Ich wohne jetzt bei Paulchen, der brauchte einen Freund. Und hier bin ich.



Details:
Muster: Lalylala "Dirk" the Dragon/Dinosaur by Lydia Tresselt
Garn: Sheepaints Silkbamboo in der Fb."Noche" und "Weizenfeld", Regia 4fädig Fb. 2080 Superwhite & Frau Wo aus Po SoWo mit Rayon in pink.
Nadel: 2.0mm

Sonntag, 29. Juli 2018

Girlfriendscardigan

Ich habe ein Problem. Eigentlich sogar zwei.
Erstens, es ist viel, viel zu heiß um eine Strickjacke zu tragen. Zweitens, selbst wenn es Strickjackenwetter wäre, wie sollte ich mich zwischen der "Lanes" und dem "Girlfriend", hier entscheiden?

Ernsthaft!






Details:
Muster: "Girlfriendscardigan Anke" by ANKESTRICK, über Ravelry
Garn: zusammen verstrickt: 250g Drops Flora, Fb. 8, 150g Drops Kid-Silk, Fb. 12
Nadeln: 3.5mm
Mods: keine.

Dienstag, 12. Juni 2018

Wiederholungstäter

Raitahullaannus, der nunmehr Vierte. Er ist einfach nur toll, dieser kleine Schal. 






Details:
Muster: Raitahullaannus - Stripe Infatuation Scarf, über Ravelry
Garn: 100g Drops AlpacaBabySilk in Eisblau, Fb. 8112, 25g wahrscheinlich Lang Jawoll Magic degrade in blautönen.
Nadeln: 3.5mm

Samstag, 19. Mai 2018

Lanes

Leicht geflammte Schurwolle von der HWF und eine Anleitung für eine klassische, von oben, fast in einem Stück gestrickte Jacke. Ergeben zusammen eine für mich perfekte Kombination. Sozusagen "Eine ich ziehe sie nur noch unter Androhung von Gewalt aus"-Jacke. 






Fazit ohne viele Worte: Die stricke ich definitiv noch einmal. Und noch mal. Und noch mal.....

Details:
Muster: Lanes von Joji Locatelli über Ravelry oder über Laine Magazine, Ausgabe 1.
Garn: ca. 1000m 100% Schurwolle (125m/50g) von der Hamburger Wollfabrik, doppelt verstrickt.
Nadeln: 4.0mm, 3.0mm
Mods: mal keine.

Freitag, 13. April 2018

Tolle Wolle

Drops Brushed Alpaca Silk & Holst Coast. In Grau und Dove. Schon vor einer Ewigkeit gekauft und ganz hingerissen von der Kombination aus den beiden Garnen.


Dennoch lange, lange nicht wirklich das passende Muster gefunden.


Hier probiert, dort angefangen. Und immer wieder aufgemacht. Einen Schal versucht, "Liebling & Schätzchen" von Frida Fuchs, ein schlichtes Dreieckstuch in kraus rechts von Stine und Stitch, und den "Just start it" von Susan Ashcroft. Ich war nie so richtig glücklich und die Wolle litt.


Ein letzter Versuch brachte auch nicht die volle Zufriedenheit, aber die Einsicht, das es irgendwann einmal gut ist. So dachte auch die Wolle, also habe ich bis zum letzten Meter durchgehalten.


Warm, weich, flauschig. Muster und Wolle gehen ideal miteinander einher, ich hätte mir gern etwas Aufregenderes gewünscht. Aber so ist es nun. Schlicht und klar. Halbpatent eben. 


Details:
Garn: 125g Drops Brushed Alpaca Fb. 02, 100g Holst Coast Fb. Dove
Nadeln: 5.0mm
Muster: "Seafaring Scarf" by Purls Soho
Mods: 48 Maschen angeschlagen
Länge: 2.40m

Donnerstag, 15. März 2018

Erinnerungen

an einen wunderbaren Amrumurlaub. In Wolle festgehalten.



Details:
Garn: 50g Lang Yarns Lusso, Fb.75, LL180m/25g
Muster Mabenne´s Dänen Tuch, über Ravelry
Nadeln: 3.75mm

Samstag, 3. März 2018

❅ Winter ❅ White ❅ Cowl ❅


Drinnen schon ein wenig Frühling, draußen Winter.

Weich und warm. Definitiv für draußen.

Details:
Wolle: 1 Knäuel Gründl "Shetland", Fb. 04
Nadeln: 5.5mm
Muster: "HeleniumCowl"by Marit Sættem, kostenfrei via Ravelry.
Mods: 70 Maschen aufgenommen, über 7 Mustersätze gestrickt, dann auf 98Maschen erweitert, gestrickt, bis Knäuel aufgebraucht, mit Mäusezähnchenkante abgekettet.

Freitag, 26. Januar 2018

Kuschelig. Warm. Flaum.

Ich kann es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich noch eine Strickjacke gestrickt. FERTIG gestrickt! Knapp 4 Wochen habe ich dafür gebraucht. Ein paar kleine Durchhänger zwischenzeitlich hatte ich schon, aber ich konnte mich immer wieder aufraffen. Und nun mag ich sie kaum mehr ausziehen. 
Ein toller Begleiter in der kalten Jahreszeit.





Momentan bin definitiv im Strickjackenfieber. Und vielleicht lehne ich mich ja ein wenig weit aus dem Fenster, aber ich kann mir schon vorstellen diese Jacke nochmal zu stricken. Irgendwann. Nach all den anderen, die ich auf meiner Wunschliste habe.

Details:
Muster: "Flaum" by Justyna Lorkowska
Garn: 300g Garnstudio Drops Nord, Fb. 7 light beige, 175g Garnstudio Drops Brushed Alpaca Silk, Fb. 4 light beige.
Nadeln: 4.5mm, für die Ärmelabschlüsse 3.5mm
Mods: Ärmel und Rumpf verlängert, die unteren Armbereiche mit 3.5mm gestrickt.

Sonntag, 7. Januar 2018

Flaum, die Erste.

Mein Weihnachtsgeschenk an mich selber war -natürlich- eine Wollbestellung. Drops Nord und Brushed Alpaca Silk, die zusammen verstrickt eine hübsche Strickjacke werden sollen. Das englische Muster, Teil des Weihnachtsgeschenkes, klang beim ersten Durchlesen irgendwie sehr herausfordernd, so dass ich in meinem Wollvorrat nach einem Garn suchte, mit dem ich das Jäckchen zur Probe stricken konnte. Denn das Brushed Alpaca Silk macht nicht den Eindruck als wenn es ein Auftrennen unbeschadet überstehen würde. Oder ich.
Lange Rede, kurzer Sinn: die Anleitung war gar nicht kompliziert und so, I proudly present:


Flaum:


Fazit: das Muster ist klar geschrieben und wirklich problemlos nachzustricken, das Patentmuster schluckt gefühlt massig Garn und zieht das Stricken (zumindest für mich und mein Durchhaltevermögen) ungemein in die Länge. Das Garn selbst ist nicht so dolle. Es pillte schon beim Stricken und hört auch beim Tragen nicht damit auf. 
Aber die Jacke trägt sich so wunderbar, das Nr. 2 bereits auf den Nadeln ist. Dieses Mal mit doppeltem Kuschelfaktor:



Details:
Muster: "Flaum" by Justyna Lorkowska
Garn: 300g "Zoom", Lang Yarns, Fb. 60, ca. 10 Jahre gut abgelagert.
Nadeln: 4.5mm
Mods: Ärmel und Rumpf verlängert, da das Garn aber sehr knapp war, habe dafür ich auf die Taschen verzichtet.